*
Top_Fewo
Ferienwohnung  Westertilli 27  25849 Pellworm Fotogalerie     Kontakt
Ferienwohnung an der Nordsee
Menu
DEFAULT : Kunstkurse auf dem Lorenzenhof auf Pellworm im Jahr 2017
12.01.2017 16:38 ( 1497 x gelesen )

Liebe Kunstfreunde,

Im Jahr 2016 haben wir  auf dem Lorenzenhof auf Pellworm ganz erfolgreich 5 Kunstkurse veranstaltet, einen Themenkurs „Figur im Raum und in Bewegung“ mit Christiane Lüdtke, einen Zeichenkurs „Pellwormer Landschaft“ mit Jörg Heinrich sowie drei Holzbildhauerkurse mit Yves Rasch. 

Dieses erfolgreiche Programm möchten wir in diesem Jahr gerne wiederholen und um eine mögliche spannende Erfahrung ergänzen, nämlich einen Drachenbaukurs mit der österreichischen Drachenbaukünstlerin Anna Rubin.

Mehr Informationen erfahren über die Kunstkurse auf Pellworm im Jahr 2017...



Es sind folgende Kurse und Termine geplant:

  • 6. -12. Mai 2017
    Themenkurs „Zusammenspiel von Natur und Mensch –Figur im Raum und draußen“ mit Christiane Lüdtke
  • 27. Mai – 2. Juni 2017
    Zeichenkurs „Pellwormer Landschaft“ mit Jörg Heinrich
  • 17. - 24. Juni 2017
    Holzbildhauerkurs mit Yves Rasch
  • 15. – 22. Juli 2017
    Holzbildhauerkurs mit Yves Rasch
  • 9. -16. September 2017
    Holzbildhauerkurs mit Yves Rasch
  • 22. -28. Oktober 2017
    Drachenbaukurs mit Anna Rubin

Zu den Inhalten:

  • Themenkurs „ Zusammenspiel von Natur und Mensch - Figur im Raum und draußen“
    Unsere Phantasie setzt das im Wind wogende Gras in laufende Menschen um, der zarte Wuchs der blühenden Cosmea in rosa inspiriert uns zur Darstellung eines jungen Mädchens  - oder eines zerbrechlichen Alten mit stockendem Gang.
    Der Hagebuttenzweig mit seinen roten, Früchten ist im Herbst sehr präsent. Die Stiele mit ihren aufragenden, eliptischen Formen werden zum Symbol für eine stolze Haltung.
    Blumen, Gräser Bäume – eine Wiese oder ein Wald – Vegetation also, die wir tagtäglich schauen und die uns umgibt, ist Startpunkt und Arbeitsanlass für unsere künstlerische Reise. Wir suchen eine zeichnerische oder skulpturale Übersetzung, die das Menschliche ausdrückt – und vielleicht doch woanders hinführt
    Alles ist möglich! Dabei gibt es als Material: Tusche, Farbe und Bleistift, Ton, Gips und Holz, Fundstücke und Wachs genauso wie Stoff, Acrylfolie oder Bindfaden – es gibt keine Grenzen.
    Der aufgebaute Tisch mit seinem Angebot an unterschiedlichsten Materialien und Werkzeugen, dient als reichhaltiger Fundus für alle TeilnehmerInnen. Er lädt zur Benutzung und zum Ausprobieren ein.
    In Einzelgesprächen mit Christiane Lüdtke werden konzeptuelle, logistische und handwerkliche Fragen besprochen und gelöst. Werksbesprechungen in der Gruppe bieten darüber hinaus die Möglichkeit, Fragestellungen gemeinsam zu diskutieren.
    Die Kursleiterin versteht sich als Begleiterin im künstlerischen Prozess.
    Dieser Kurs dauert von Sonnabend bis Freitag, es ist vorgesehen, ihn mit einer öffentlichen Finissage am Donnerstag um 18:00 zu beschließen.
     
  • Zeichenkurs „Pellwormer Landschaft“:
    Der Kurs greift das Thema „Landschaft“ auf, das Gegenstand schon des Zeichenkurses im vorigen Jahr war und erweitert es um die farbige Darstellung. Wir werden – auch abhängig von der Wetterlage – uns individuell Plätze rund um den Lorenzen Hof oder  in der Pellwormer Natur suchen, wo wir nach vorheriger Anleitung mehrere, verschiedene Skizzen der uns interessierenden  Landschaftssicht anfertigen. Diese Skizzen werden mit dem Leiter und der Gruppe diskutiert und danach wird entschieden, welche dieser Skizzen in welcher Bearbeitungstechnik farbig im Detail ausgeführt werden sollen. Dabei werden eher Pastellkreiden oder Gouachen zum Einsatz kommen. Aquarelltechnik soll weiteren Kursen vorbehalten bleiben.
    Es mag auch sein, das wir gewisse Ansichten mit der ganzen Gruppe skizzieren, um aus der unterschiedlichen Darstellungsweise der einzelnen Teilnehmer zu lernen. Es ist vorgesehen, den Tag jeweils um 10:00 mit einer gemeinsamen Sitzung zu beginnen, in der etwa 1 Stunde lang gewisse Darstellungstechniken (s,B. Perspektive, Farbgebung, Typische Probleme bei Darstellung von Wolken, Horizont, Bäumen und Büschen etc.) vertieft werden. Anschließend wird individuell gearbeitet, wobei der Leiter zur Verfügung steht, Hilfen und Anregungen zu geben. Der Tag wird mit einer gemeinsamen Besprechung der Arbeitsergebnisse des Tages beschlossen. Der Kurs dauert von Sonnabend bis Freitag.  Es ist vorgesehen, ihn mit einer  öffentlichen Finissage am Donnerstag um 16:00 zu beschließen.
     
  • Holzbildhauerkurs:
    Die meisten von Euch kennen ja die Inhalte.  Für neue Interessenten sei gesagt, dass es darum geht, einem Stück Holz die Form und den Ausdruck zu verleihen, den es nach eigenem Wunsch haben soll. Es können Anfänger und Fortgeschrittene teilnehmen. Holz kann mitgebracht oder gestellt werden. Werkzeug kann mitgebracht oder (vor allem Schnitzbeitel) gestellt werden. Es darf auch mit Maschinen gearbeitet werden (eigenes Werkzeug auf eigene Verantwortung). Die Arbeit findet vornehmlich im großen Garten statt. Arbeits- und Betreuungszeit ist  täglich von 10:00  bis ca. 18:00, wobei individuelle Arbeitspausen zu Mittag eingelegt werden. Täglich um 17:00 machen wir gemeinsam die Runde bei allen Teilnehmern und tauschen uns über deren jeweiligen Arbeitsstand aus.  Der Kurs dauert jeweils  von Sonnabend bis Freitag.  Am Freitag um 16:00 findet eine Finissage statt, bei der die entstandenen Werke der interessierten Öffentlichkeit präsentiert werden.
    Wir haben für das Jahr 2017 drei Kurstermine vorgesehen, sind aber unsicher, ob alle Kurse stattfinden können - insbesondere weil der 2. Kurs aus Kapazitätsgründen  in die Ferienzeit  gelegt werden musste  und wir wegen der vielen kurzfristigen Absagen im vergangenen Jahr die definitive Bindungsfrist auf 2 Monate vor Kursbeginn ausweiten müssen. Um dieser Unsicherheit gerecht zu werden, sollte jede/r Interessent/in neben ihrem/seinem Vorzugstermin auch nennen, welche anderen Termine im Falle der Über/Unterbuchung für sie/ihn möglich wären.
     
  • Drachenbaukurs
    Im wahrsten Sinne ganz oben steht der Wunsch zu fliegen. Dieser Gedanke begleitet den ganzen Prozess des Drachenbauens. Zuerst wird Chinapapier gefaltet und nach einer alten japanischen Färbetechnik eingefärbt. Dann kommt das Bambusgerüst dran und die Waage- und Spannschnur, am Schluss die Drachenschwänze und die Flugleine.
    Kein Lineal, keine Zahlen, keine Fehlerquelle. Das Augenmaß sorgt für die Symmetrie des Drachens.
    Und dann wird geflogen – das macht glücklich und stolz. Das, was selbst geschaffen wurde, funktioniert: ES FLIEGT !
    Der Kurs beginnt am Sonntag, indem wir uns am  Montag und Dienstag mit der Örtlichkeit auf Pellworm und den Stellen, wo man am besten Drachenfliegen lassen kann, vertraut machen  sowie anhand von Materialien, die uns Anna Rubin vorher zur Verfügung gestellt hat,  ein wenig auf das Thema vorbereiten, vielleicht schon verschiedene Ideenskizzen entwerfen. Anna wird am Dienstag Nachmittag anreisen, Dienstag Abend bis Freitag für den Kurs zur Verfügung stehen und am Sonnabend, den 28.Okt sehr frühzeitig abreisen, weil sie an dem Tag zurück nach Wien fliegen muss.
    Wir werden eine öffentliche  Flugschau für Freitag nachmittag ankündigen.

Näheres zu den Dozenten:

  • Jörg Heinrich
    Hat viele Jahre als Kunsterzieher  an der GSB Gesamtschule Bergedorf gewirkt. Er widmet sich in jüngerer Zeit wieder verstärkt eigenen Werken.
     
  •  Christiane Lüdtke
    s. ihre Web-Seite www.christianeluedtke.de.
     
  • Yves Rasch
    s. seine Web-Seite www.schwuenge.de.
     
  • Anna Rubin
    s. ihre Web-Seite www.annarubin.at.


Sonstige Rahmenbedingungen:

  • Die Kurse sind offen für Pellwormer und Auswärtige
  • Auswärtige werden im Familienteil und in der Ferienwohnung des Lorenzenhofes zum Preis pro Person von 17 € für Doppelzimmer, für 25 € für Einzelzimmer pro Nacht untergebracht.
  • Auf dem Hof verpflegen wir uns selbst durch abwechselndes Kochen für die Gruppe. Als Verpflegungsgeld wird mit 14 € pro Person und Tag inklusive alle Getränke geplant. Dieser Posten wird zum Schluss nach Ist-Kosten abgerechnet.
  • Gäste auf dem Hof werden gebeten, Bettwäsche und Handtücher mitbringen.
  • Gäste auf dem Hof  müssen die Pellwormer Kurtaxe von 2 € pro Tag zahlen.
  • Für den Kurs „Zusammenspiel von Natur und Mensch“ ist pro Person ein Kurshonorar in Höhe von 130 € und ein Werkstatt- und Transportgeld in Höhe von 70 € zu zahlen, für Pellwormer die Hälfte. 
  • Für den Zeichenkurs ist pro Person ein Kurshonorar in Höhe von 90 €  und ein Materialgeld in Höhe von 30 €  zu zahlen.
  • Für den Holzbildhauerkurs wird ein Kurshonorar von 130 € pro Person und ein Werkstatt- und Transportgeld für die Bereitstellung der notwendigen Infrastruktur an Grundmaterial, Schärfgeräten, Werkzeugen, Stromversorgung etc in Höhe von 60 € pro Teilnehmer erhoben, für Pellwormer/innen die Hälfte.
  • Für den Drachenbaukurs wird pro Person ein Kurshonorar von 150 € und ein Beitrag zu Material- und Reise/Transportkosten in Höhe von 70 € erhoben.

Es wäre jetzt ein wenig aufwendig, Gesamtpreise für alle möglichen Kurs/Unterbringungskonstellationen zu nennen.  Ich denke mit den genannten Angaben könnt Ihr die Kosten, die für den  von Euch präferierten Kurs entstehen, selbst ausrechnen. Ich bestätige den Preis aber gerne noch einmal, wenn Ihr konkrete Wünsche äußert, spätestens, wenn Ihr Euch konkret anmeldet.

Wegen wenig angenehmer Erfahrungen mit kurzfristigen Absagen muss ich Euch bitten, das Kursentgelt im kommenden Jahr mir bis spätestens 8 Wochen vor Kursbeginn zu überweisen. Wer danach absagt, bekommt nur die Hälfte zurück. Ich muss mir leider vorbehalten, auch noch  zu diesem Zeitpunkt den Kurs abzusagen, wenn es wieder mehrere kurzfristige Absagen gibt.

Ich hoffe aber, dass diese Regelung gar nicht greifen muss und freue mich sehr auf anregende kreative Tage mit Euch.


Anmeldung E-Mail: win.heinrich@t-online.de


Zurück Druckoptimierte Version Diesen Artikel weiterempfehlen... Druckoptimierte Version
Impressum-Bottom
Impressum    I   Datenschutz   I   Sitemap  

Benutzername:
User-Login
Ihr E-Mail